Übertherapie bei Schilddrüsenunterfunktion

Erschreckende Studie: Übertherapie mit Schilddrüsenhormonen

Britische Forscher prangern die Übertherapie mit Schilddrüsenhormonen an: Eigentlich gesunde Patienten würden als schilddrüsenkrank diagnostiziert und mit einschlägigen Hormonen behandelt, aber die Entscheidung für die Therapie basiere häufig auf nur einer einzigen Messung. „Die Verschreibungen von Schilddrüsenhormonen haben sowohl in den USA als auch in Großbritannien in den vergangenen Jahren stark zugenommen“, berichten Peter N. Taylor und seine Kollegen von der Thyroid-Forschungsgruppe der Cardiff-Universität.

Und es wird noch schlimmer

Die Schilddrüsenfunktion werde heute häufiger überprüft als früher, schreiben Taylor und sein Team. Dies könnte ein Grund für die gestiegene Zahl an Diagnosen und Verordnungen sein. Doch ein weiterer Faktor sei das Absinken der TSH-Schwelle, ab der mit der Levothyroxinbehandlung begonnen werde.

Ein Verordnungsverhalten, das Prof. Dr. Dagmar Führer, Vize-Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie, auch hierzulande beobachtet:
„Auch in Deutschland werden viel zu schnell Schilddrüsenhormone verordnet, ohne sich darüber

Gedanken zu machen, wo das Problem eigentlich herkommt – und ob es überhaupt eines ist.“

„Im schlimmsten Fall verursacht man bei einem gesunden Menschen eine Schilddrüsenüberfunktion“

Auch die Autoren der Studie betonen: „Wenn die niedrigere Therapieschwelle für den Anstieg der Verschreibungen verantwortlich ist, dann wird die Behandlung wahrscheinlich mehr schaden als nutzen. Wenn das Verordnungsverhalten so weitergeht wie bisher, bekommen wahrscheinlich 30% der Menschen die Verschreibung ohne akzeptierte Indikation. Und ihnen drohen gesundheitliche Risiken durch zu niedrige TSH-Konzentrationen.“

Der Stoffwechsel verlangsamt sich- das Gewicht steigt

Die Verlangsamung des Stoffwechsels zählt zu einem der Hauptgründe für die Gewichtszunahme bei einer
Schilddrüsenunterfunktion, denn der Energieumsatz des Körpers sinkt dadurch ab. Wenn genauso viel Nahrung wie vor der Erkrankung zu sich genommen

wird, kommt es zu einer Einlagerung der aufgenommenen Energie statt einer Verarbeitung. Die meisten Menschen essen natürlich normal weiter, wenn die Erkrankung noch nicht bekannt ist und wundern sich über die Zunahme ihres Gewichts.

Bei gleichem Essen wird das Gewicht bei einer unbehandelten Hypothyreose kontinuierlich ansteigen. In welchem Ausmaß dies geschieht, hängt natürlich auch von anderen Faktoren wie beispielsweise den sportlichen Aktivitäten und dem generellen Essverhalten des Erkrankten ab.

Gute Neuigkeiten: Auch bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist ein „Abnehmen“ möglich

Die Gewichtsabnahme ist nach erfolgreicher Einstellung der Schilddrüsenmedikamente theroretisch wieder möglich. Vor allem bei jungen Betroffenen oder Personen, die eher langsam zugenommen haben, klappt das recht gut. Andere wiederum müssen sich bemühen und ihre Ernährung dauerhaft umstellen, um erfolgreich abzunehmen.

Bewegung und Ernährung hilft

Der Vorteil bei der erfolgreichen Behandlung mit Schilddrüsenhormonen liegt darin, dass sich eine Ernährungsumstellung und Sport nun lohnt und die betroffene Person effektiv Gewicht verlieren kann. Vorausgesetzt, es werden einige grundlegende ‚Verhaltensregeln‘ berücksichtigt. Wichtig ist es, langsam abzunehmen. So wird der Stoffwechsel nicht vollständig heruntergefahren. Blitzdiäten zeigen vielleicht einen kurzen Gewichtsverlust auf der Waage, der jedoch nicht lange anhält und eher das Gegenteil bewirkt. Der Körper geht in den Hungerstoffwechsel über und schafft eine Abnehmblockade. Somit haben Sie gar nichts erreicht. 

Viel wichtiger ist es, folgende Tipps zu befolgen, denn die bringen wirklich etwas:

– dauerhafte Ernährungsumstellung und keine Diät
– drei Mahlzeiten am Tag, Zwischenmahlzeiten und kleine Snacks meiden
– kohlenhytrat- und fettarm, dafür eiweißreich ernähren
– Wasser und Kräutertee trinken, dafür zuckerhaltige Getränke meiden (auch unverdünnte Säfte enthalten viel Zucker)
– Bewegung ist immer wichtig – auch bei Schilddrüsenunterfunktion

Gezielte Bewegung ist wichtig

Natürlich spielt auch ausreichende Bewegung und Sport in den Abnehmerfolg hinein, das ist auch bei gesunden Menschen so. Einerseits lässt sich auf diese Weise der Kalorienverbrauch erhöhen, andererseits hat eine gezielte Bewegung zahlreiche weitere Vorteile für die Gesundheit: der Blutdruck wird stabilisiert, das Herz gestärkt und Depressionen reduziert. Die Hormondrüsen funktionieren besser, da sie bessere durchblutet werden. In der Folge werden wieder mehr Schilddrüsenhormone von selbst produziert. Alles in allem lassen sich so die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion in vielerlei Hinsicht verbessern.

Spezialprogramm bringt Sie zu Ihrer Wunschfigur

Jetzt gibt es auch das erste Online Programm, welches Ihnen hilft auch bei Schilddrüsenunterfunktion Ihr Traumgewicht zu erreichen.
Die Firma „Optiform“ hat sich mit ihrem Figurprogramm drauf spezialisiert, gerade den Betroffenen dieser Krankheit zu helfen.
Mit den drei Säulen Bewegung, Ernährung und Mindset werden wirklich wahre Wunder erzielt.

Dabei handelt es sich um ein Programm, welches Sie ganz bequem von zu Hause aus durchführen können. Ärzte, Ernährungsberaterinnen, Köche und Fitnesstrainer bilden das Expertenteam.

Jeder Teilnehmer erhält einen eigenen Coach, der die Betreuung und die Motivation übernimmt.

Christian Betzle, der Gründe von http://www.optiform-online.de ist sich sicher, dass dieses Programm das erste Konzept ist, das gerade für die 40-60 Jährigen funktioniert und nicht nur für 20 jährige Abnehmwilligen interessant ist.

Teilnahme

Um bei diesem Programm teilzunehmen und weitere Information zu erhalten, loggen Sie sich einfach unter http://www.abnehmberatung.net/ ein, und machen Sie einen unverbindlichen, kostenlosen Beratungstermin aus.

Hier das PDF zum Thema holen:

Schilddrüsenunterfunktion PDF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s