Hast Du Angst vor dicken Muskelbergen durch Krafttraining?

Bei meiner täglichen Arbeit als Fitness Trainer bekomme ich, gerade bei Frauen, immer wieder die Angst vor dem Training mit hohen Gewichten zu spüren. Sätze wie „Ich möchte nicht so dicke Oberarme wie ein Mann bekommen“ stehen dabei an der Tagesordnung. Jedoch haben die meisten Frauen das Ziel, ihren Körper zu formen, Fett zu verbrennen und ihre Haut zu straffen. Doch all diese Möglichkeiten bietet vor allem ein gezieltes Krafttraining. Trotzdem scheint die Angst vor zu großen Muskelbergen in den Köpfen der Frauen festgefahren zu sein, sodass sie großen Hanteln aus dem Weg gehen oder nur mit geringen Gewichten trainieren.
Um Fett zu verbrennen, Gewicht zu reduzieren und die Figur zu verbessern führt kein Weg an den Muskeln vorbei. Sie sind das Organ, welches Energie verbrennt. Bei Männern, wie auch bei Frauen. Natürlich bauen auch Frauen Muskeln auf. Wenn man jedoch ein Kraftausdauertraining (ca. 15-20 Wiederholungen) durchführt, führt dieser Zuwachs zudem, was man als Straffung bezeichnen könnte. Dafür sind unsere Muskeln nämlich verantwortlich. Auch gegen Cellulite kann Krafttraining helfen, jedoch nur wenn es mit der nötigen Intensität betrieben wird.
Trotz all dieser überzeugenden Vorteile reduzieren viele Frauen ihr Trainingsgewicht, weil sie Angst haben, dass sie deutlich an Muskulatur zunehmen könnten und die Jeans nicht mehr so passt wie vorher. Der Nachteil, den sie dadurch in Kauf nehmen ist der, dass auch der Erfolg ausbleibt.
Eine leichte Zunahme von vielleicht 1-2 kg kann man am Anfang erwarten, sobald man jedoch längerfristig intensiv trainiert, verringert sich dieser Effekt, und der Trainierende bekommt auf lange Sicht schöne schlanke und straffe Beine.

Was bedeutet das für Dein Training?
Damit Du in den Genuss aller Vorteile des Krafttrainings kommst, ist es wichtig ein paar kleine Regeln zu beachten. Damit Deine Muskeln sich anpassen können, gilt es Widerstände zu überwinden, die wirklich ausreichend sind. Ganz wichtig ist es ebenfalls, dass Du Deine Trainings-Gewicht bei Bedarf steigerst, da sonst der gesetzte Reiz irgendwann nicht mehr ausreicht, um Deine Muskulatur weiterzuentwickeln.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist, Deinen Trainingsplan alle 8-12 Wochen regelmäßig ein kleines bisschen zu verändern. Dein Körper gewöhnt sich schnell an die gleichbleibenden Beanspruchungen und es kommt zu einem Stillstand bei Deinen Trainingsfortschritten. Abwechslung fördert zudem Deine Motivation und ermöglicht Dir maximalen Erfolg bei Deinen Trainingsfortschritten.

4 Tipps für Dein optimales Krafttraining:
– Steigere Dein Trainingsgewicht regelmäßig- Nur so passt sich Deine Muskulatur immer weiter an.
– Bringe Variation in Dein Training- Nur durch regelmäßige Veränderungen in Deinem Trainingsplan erzielst Du maximalen Erfolg.
– Bevorzuge Übungen mit großen Muskelgruppen (Beine, Po, Brust, Rücken)- So sparst Du Zeit und hast einen deutlich größeren Effekt.
– Achte auf eine ausreichende Regeneration- Deine Muskeln wachsen nicht während des Trainings, sondern in der Zeit in der Du regenerierst. Zweimal 20-30 Minuten möglichst intensives Krafttraining in der Woche reichen aus.

Willst Du noch mehr Informationen? Melde Dich zu meinem kostenlosen Webinar an.

http://prowebinaronlinesolutions.com/customer/seminar/1366_effektiv_abnehmen_mit_kraft__statt_ausdauertraining_/5928/1366.html

Liebe Grüße
Dennis
Fitnesstrainer bei Optiform

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s